DATENSCHUTZRICHTLINIE DER „ALIAZ COOPERATION“ SIA

Die folgenden Informationen geben Ihnen Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten von „Aliaz Cooperation“ SIA bei der Abwicklung von Aufträgen oder beim Besuch dieser Website gespeichert und für welche Zwecke und Ziele diese Daten verwendet werden sowie darüber, welche Rechte den Kunden diesbezüglich zustehen.

  1. DATENVERANTWORTLICHER
    1. Der Datenverantwortliche im Sinne der Bedeutung Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“ genannt) ist: „Aliaz Cooperation“ SIA, ein Unternehmen mit Sitz in der Republik Lettland, unter der Zulassungsnummer: 40103648335, Anschrift: Kr.Valdemāra iela 21-10, Riga, LV-1010, Lettland (nachfolgend – „Aliaz“ genannt).
  2. ERHOBENE UND VERARBEITETE DATEN
    1. Für die Bereitstellung unserer Dienste benötigen wir bestimmte personenbezogene Daten. Diese können entweder durch den Kunden bereitgestellt oder nach Auftragseingang automatisch erfasst werden.
    2. Wir erfassen und verarbeiten folgende personenbezogene Daten:
      1. Vor- und Nachname;
      2. Adressinformationen (Anschrift, Postleitzahl, Stadt, Land);
      3. IP-Adresse;
      4. E-Mail-Adresse;
      5. Standortdaten (verwendetes Gerät, Browsertyp, Geo-IP, Datum und Zeitpunkt des Besuchs auf der Website und der Auftragserteilung).
  3. VERARBEITUNGSZWECK
    1. Wir verarbeiten oben genannte Daten zu folgenden Zwecken:
      1. Vorname, Nachname, Adressinformationen und E-Mail-Adresse werden für die Abwicklung des gesamten Auftrags, den Versand der Produkte an den Kunden sowie die Zustellung einer E-Mail-Bestätigung an den Kunden verarbeitet.
      2. Die IP-Adresse sowie Standortdaten werden verarbeitet, um betrügerische oder verdächtige Aufträge zu identifizieren sowie für analytische Zwecke zur Verbesserung der Kundenerfahrung beim Besuch unserer Website und Aufgeben von Bestellungen.
  4. RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG
    1. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nach den Vorgaben der jeweils gültigen Datenschutzbestimmungen. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist:
      1. Artikel 6, Abs. 1(b) DSGVO – die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
      2. Artikel 6, Abs. 1(f) DSGVO – die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich. Berechtigte Interessen umfassen insbesondere Betrugsprävantion und Vermeidung von Ausfallrisiken sowie Analyse und Forschung zur Verbesserung unserer Dienstleistungen und Kundenerfahrungen.
  5. DATENFREIGABE UND DATENÜBERMITTLUNG
    1. Wir geben die personenbezogenen Daten unserer Kunden nur frei oder übermitteln diese nur in bestimmten Fällen und dies ausschließlich an Dienstanbieter, die die personenbezogenen Daten unserer Kunden in unserem Auftrag und zu besonderen Bedingungen verarbeiten. Bei solchen Anbietern handelt es sich um Folgende:
      1. Postdienstleistungen – Wir teilen personenbezogene Daten (Vorname, Nachname und Adresse) zur Versendung des Pakets an unsere Kunden;
      2. Inkassogesellschaften – Wenn der Kunde seiner Zahlungspflicht für die bestellten Produkte gemäß unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht nachkommt, behalten wir uns das Recht vor, die personenbezogenen Daten des Kunden (Vorname, Nachname, Adresse und E-Mail-Addresse, sofern verfügbar) an die Inkassogesellschaft Alektum Group AB weiterzuleiten.
  6. RECHTE UND BETROFFENE PERSONEN
    1. Unsere Kunden haben folgende Rechte in Bezug auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen der DSGVO:
      1. Auskunftsrecht der betroffenen Person (Artikel 15 DSGVO) – Die betroffene Person hat das Recht, unentgeltlich Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die wir über sie gespeichert haben, zu verlangen sowie eine Kopie der Daten und Informationen in Bezug auf ihre Verarbeitung anzufordern;
      2. Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO) – Die betroffene Person hat das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung sie betreffender nicht aktueller oder unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen;
      3. Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO) – Die betroffene Person hat das Recht auf Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, wenn die Daten für die Erfüllung der Vertragsverpflichtungen nicht länger notwendig sind. Bitte beachten Sie, dass es uns gestattet ist, bestimmte personenbezogene Daten zur Ausübung oder Verteidigung unserer gesetzlichen Rechte, zur Betrugsprävention und zur Durchsetzung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufzubewahren.
      4. Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO) – Die betroffene Person hat das Recht auf Übertragung der sie betreffenden personenbezogenen Daten an einen anderen Datenverantwortlichen;
      5. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde am Ort des gewöhnlichen Aufenthalts (Artikel 77 DSGVO).
  7. DATENSPEICHERUNG UND DATENSCHUTZ
    1. Wir bewahren die personenbezogenen Kundendaten so lange auf, wie dies für die in dieser Datenschutzrichtlinie genannten Zwecke erforderlich ist, d. h. zur Erfüllung unserer Vertragsverpflichtungen und zum Schutz unserer berechtigten Interessen sowie zur Vertreidigung von Rechtsansprüchen entsprechend dem Gesetz.
    2. Wir messen unserer Datensicherheit einen hohen Stellenwert bei und wenden geeignete technische Maßnahmen an, um Datensicherheit und Datenschutz zu gewährleisten. Alle unsere Kundendaten werden verschlüsselt und auf geschützten Servern gespeichert und nur befugte Mitarbeiter haben darauf Zugriff.
  8. KONTAKTINFORMATIONEN

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz bei Aliaz haben, nehmen Sie bitte unter folgender E-Mail-Adresse Kontakt mit uns auf: privacy@aliaz.lv.